07138 9603-0

TV Kanalinspektion

TV - Kanaluntersuchung

Mit modernsten TV-Kanaluntersuchungsfahrzeugen sind wir in der Lage, Ihnen einen Einblick in Ihr Abwassersystem zu vermitteln. Hierbei können wir nicht nur den Hauptkanal, sondern auch vom Hauptkanal aus die Seitenanschlüsse genauestens untersuchen und die Lage eventueller Schäden orten. Anhand von speziellen EDV-Programmen, Video- und DVD-Aufzeichnungen, Farbschadensfotos und Haltungsgrafiken bilden Sie sich ihr Urteil bei Zustandskontrollen, Neubau- und Gewährleistungsabnahmen.

Mit dem neuartigen Inspektionssystem Panoramo-PLUS sind Sie in der Lage die Kamera im Büro während der Untersuchung eigenhändig zu steuern. Risse und Muffenversätze können ebenfalls genauestens vermessen werden. Durch die digitalen Aufnahmen bleibt Ihnen nichts verborgen und Sie sind nicht mehr auf die Aufnahmen des Operateurs angewiesen. Mit dem Kamerasystem Orion-L ist es möglich, verzweigte Kanäle vom Hauptkanal aus zu untersuchen und zu reinigen.

Schachtinspektion mit PANORAMO-SI

3D Kugelbildscanner

  • Digitale Schachtinspektion
  • Lückenlose Aufnahme des gesamten Schachtes
  • Schachtinspektionsgeschwindigkeit max. 35cm/sec
  • Digitale Datenerfassung und -speicherung
  • Zweidimensionale Darstellung der Rohrinnenwand
  • Perspektivische Rohrdarstellung
  • Datenauswertung im Büro oder im Fahrzeug
  • Einsatzbereich für Schachtringe von DN400 bis DN1500

Bei der IBAK-PANORAMO®SI (Schacht Inspektion) werden die markanten Vorteile der patentierten IBAK-Panoramo-Technologie genutzt, um den Zustand von Schächten präzise und mit bisher nicht bekannter Effizienz untersuchen und dokumentieren zu können.
Der 3D-Kugelbildscanner verwendet zwei hochauflösende Digitalkameras mit verzerrungsfreien Superweitwinkelobjektiven, die das gesamte Schachtinnere sukzessiv optisch abscannen.
Sie befinden sich jeweils am oberen und unteren Gehäuseteil zusammen mit den ringförmig angeordneten Xenonblitzen. Die Bilderstellung geschieht hier trotz der hohen Fahrgeschwindigkeit von bis zu 35 cm pro Sekunde ohne sichtbare Bewegungs- unschärfe inkl. der Erstellung aller Messdaten.
Die so aufgenommenen halbsphärischen Bilder werden zu 360-Grad Kugelbildern zusammengesetzt.

Während dieses Scanvorgangs, der sowohl bei Vorwärts- als auch bei Rückwärtsfahrt möglich ist, werden die Daten digital an das Untersuchungsfahrzeug übertragen und stehen dem Bediener zur Orientierung als Live-Bilder zur Verfügung. Danach werden sie als PANORAMO-Film, zum Beispiel auf Wechselplatten oder DVD, gespeichert und zur Zustandsbewertung an das Fachpersonal im Büro weitergeleitet (eine Auswertung vor Ort ist natürlich ebenfalls möglich).

Im Gegensatz zu einem digitalen Videofilm einer konventionellen Schwenkkopfkamera, in dem nur der zur Zeit der Aufnahme betrachtete Bildausschnitt gespeichert ist, erlaubt die Betrachtungssoftware der IBAK-PANORAMO®SI eine vollständige Schachtinspektion im Büro und dieses so, als wäre der Betrachter mit einer realen Schwenkkopfkamera vor Ort. Er kann an jeder Position des Schachtes anhalten, 360 Grad schwenken, zoomen, Standfotos speichern und Analysedaten ergänzen.

Eine parallel zur Verfügung stehende Abwicklung der Schachtinnenfläche erlaubt einen raschen Überblick über den Bauwerkszustand sowie das computergestützte Ausmessen von Objektpositionen und Größen.

Für die weitere Auswertung und Bearbeitung der Daten empfiehlt IBAK die Kanalanalyse Software IKAS 32, Option Schachtinspektion PANORAMO SI. Darüber hinaus können die PANORAMO SI Filmdateien auch ohne Analysedaten an Informationssysteme weitergegeben werden.

Alle Daten lassen sich unabhängig und problemlos, zum Beispiel auf einer DVD gespeichert, an den Auftraggeber weitergeben.

Einsetzbar ist die Schachtinspektionskamera IBAK Panoramo SI an Inspektionsfahrzeugen, die mit der zentralen Kontroll- und Steuereinheit IBAK BS 5 und der Kabelwinde IBAK KW 505 ausgerüstet sind.

Technische Systemdaten:

  • Einsatzbereich ab DN 400
  • Durchmesser: 250 mm
  • Höhe: 180 mm
  • Gewicht: 7,3 kg

Beschreibung PANORAMO-SI drucken

Kanalinspektion mit PANORAMO-PLUS

3D Kugelbildscanner

  • Lückenlose Aufnahme der gesamten Rohrstrecke
  • Datenauswertung im Büro oder im Fahrzeug
  • Digitale Datenerfassung und -speicherung
  • Inspektionsgeschwindigkeit max. 35 cm/sec.
  • Zweidimensionale Darstellung der Rohrinnenwand
  • Perspektivische Rohrdarstellung
  • Einsatzbereich ab DN 150

IBAK PANORAMO 3D Kugelbildscanner verwenden im Gegensatz zu herkömmlichen Kanal TV Systemen zwei hochauflösende Digitalkameras mit 186° Weitwinkelobjektiven, die jeweils am vorderen und hinteren Gehäuseteil integriert sind. Parallel angeordnete Xenonblitzgeräte lösen bei der Rohrinspektion mit bis zu 35 cm pro Sekunde Fahrgeschwindigkeit jeweils am gleichen Punkt des Rohres aus. Die so aufgenommenen halbsphärischen Bilder werden zu 360-Grad Kugelbildern zusammengesetzt.

Während des Panoramo Scanvorgangs, der sowohl beim Vorwärts- als auch bei Rückwärtsfahrt möglich ist, werden die Daten digital an das Untersuchungsfahrzeug übertragen und stehen dem Bediener zur Orientierung und zur Hinderniserkennung als Live-Bilder zur Verfügung. Zusätzlich werden die Daten als „PANORAMO-Film" auf zum Beispiel Wechselplatten oder DVD als Datenträger gespeichert.

Durch dieses Bildaufnahmeverfahren kann die Zustandsbewertung losgelöst von der Kanalbefahrung - und das ist einzigartig - durch Fachpersonal im Büro erfolgen. Im Gegensatz zu einem digitalen Videofilm einer konventionellen Schwenkkopfkamera, in dem nur der zur Zeit der Aufnahme betrachtete Bildausschnitt gespeichert ist, erlaubt die PANORAMO-Betrachtungssoftware mit Hilfe einer Virtuellen Kamera eine vollständige Kanalinspektion im Büro und dies so, als wäre der Bearbeiter mit einer realen Schwenkkopfkamera vor Ort.

Er kann an jeder Position des Fahrweges anhalten, 360 Grad schwenken, zoomen, Standfotos speichern und Analysedaten ergänzen. Eine parallel zur Verfügung stehende Abwicklung der Rohrinnenfläche erlaubt einen raschen Überblick über den Leitungszustand sowie das computergestützte Ausmessen von Objektpositionen und Größen.

Für die weitere Auswertung und Bearbeitung der Daten empfehlen wir die IBAK Kanalanalyse Software IKAS 32. Darüber hinaus können die „PANORAMO Filmdateien" auch ohne Analysedaten an Informationssysteme weitergegeben werden. Alle Daten lassen sich unabhängig und problemlos zum Beispiel auf einer DVD gespeichert, an den Auftraggeber weitergegeben.

Beschreibung PANORAMO-PLUS drucken

IBAK ARGUS 5

Schwenkkopfkamera

  • Optional EX-Schutz Zone 1 und 2
  • Temperaturklasse T3 (DIN EN 50014)
  • Einsatzbereich ab DN 200
  • Fahrwagenbetrieb
  • Aufrechtes Bild, verschwenkbare Zoom-Optik
  • Laserunterstützte Durchmesservermessung
  • EEx zugelassene Temperaturmessung
  • Modular II kompatibel

Technische Intelligenz steckt auch in der elektrisch betriebenen Positioniereinrichtung, die Kamera und Beleuchtung auf eine vorprogrammierte oder gewünschte Höhe fährt, damit sie sich im Rohrzentrum befindet. Jede Blickrichtung kann programmiert werden. Bedienungserleichternd wirkt sich der Memory-Fokus aus, mit dem sich die Schärfe der Rohrwandung bei jedem Schwenk wieder von selbst einstellt. Alle Komponenten und Bauteile sind für höchste Robustheit und Zuverlässigkeit ausgelegt.

Technische Systemdaten:

  • Einsatzbereich ab DN 200
  • Schwenkkopfkamera mit aufrechtem Bild (ROTAX® Verschwenkmechanismus)
  • Breite / Länge: 120 / 432 mm
  • Gewicht: 38 kg
  • Schutzart / Prüfdruck: IP 68 / 1 bar
  • Drucküberwachung mit LCD-Anzeige und akustischem Warnton
  • TV Standard: PAL / NTSC
  • Bildaufnehmer: 1/3" Color CCD-Sensor
  • Beleuchtung: 2 x 35 W Muffenspaltbeleuchtung: 1 x 35 W, regelbar
  • Fokus fernbedienbar, Memory Funktion
  • Blende: fernbedienbar
  • Zoom: 2 fach
  • Drehbereich: 240° Neigebereich: 240°
  • Blickrichtungsprogrammierung, automatische kreisförmige Rohrabfahrung
  • Hubhöhe: max. 175 mm
  • programmierte Höhenposition

Zubehör

  • Neigungsmessung
  • Zusatzscheinwerfer dreifach ZSW 5.1
  • Laser Durchmesservermessung
  • EEx zugelassene Temperaturmessung
  • Radsätze, Luftreifen, Eiprofilzusatz, Fahrwagenzusatz ab DN 800

IBAK T66

IBAK T66 ist eine Schwenkkopfkamera mit 40-fach Zoom, einem integrierten Laser für Referenzmessungen und dem stets aufrechten Bild (UPC = Upright Picture Control) und die zurzeit größte Kamera der MODULAR I Baureihe.

Endlose Rotationsmöglichkeit bei voller zusätzlicher Steuerung der Blickrichtung führen unter anderem zum automatischen Abschwenken von Rohrmuffen. Mit einem Gehäusedurchmesser von 96 mm kann die Kamera an Kamerakabeln direkt und an Fahrwagen betrieben werden.

Die integrierten Leuchtdioden sind durch schlagfeste Gehäuseteile abgedeckt. Ein schaltbarer Ortungssensor und eine Innendrucküberwachung sorgen für Sicherheit.

Technische Systemdaten:

  • Einsatzbereich ab DN 100
  • Schwenkkopfkamera mit aufrechtem Bild (UPC = Upright Picture Control)
  • Durchmesser / Länge: 96/160 mm
  • Gewicht: ca. 1,6 kg
  • Schutzart / Prüfdruck: IP 68/10 bar
  • Drucküberwachung mit LCD-Anzeige und akustischem Warnton
  • TV-Standard: PAL / NTSC
  • Beleuchtung: 88 weiße LED`s, regelbar
  • Fokus automatisch und fernbedienbar
  • Blende: fernbedienbar F1,8 - 28
  • Zoom: 10x optisch, 4x digital
  • Schwenkbereich: +/- 120°
  • Blickbereich: +/- 150°
  • Drehwinkel: endlos
  • Ortungssender integriert (32,768 kHz)
  • Referenzmessung mit 2 Laserdioden

IBAK LISY

Laterale Inspektionssysteme

  • Einsatzbereich ab DN 150/DN 200
  • Hausanschlussinspektion aus dem Hauptkanal
  • Satelliten-Schwenkkopfkamera
  • Wahlweise ORION, ORION L oder POLARIS
  • MODULAR II kompatibel

IBAK LISY sind laterale Inspektionssysteme für die Untersuchung von Anschlusskanälen und Entwässerungsleitungen aus dem Hauptkanal heraus. Ein ferngesteuerter Kamerarohrantrieb trägt den schwenk- und neigbaren Steuerkopf mit der Lateralkamera durch den Hauptkanal bis an die Abzweigung des Hausanschlusses heran.

Über den Schiebestab lässt sich die Kamera der IBAK LISY in den Anschlusskanal bis zu 33 m weit hineinschieben. Bei kleineren und mittleren Rohrdurchmessern kommt die IBAK LISY 150 zum Einsatz.

Das Klappgelenk der IBAK LISY 150 erleichtert das Einbringen in kleine Schächte. Ein Schnellverschluss ermöglicht den raschen Wechsel der Kamera. Über zwei Kabel auf einer elektrischen bzw. handbetriebenen Winde ist das laterale Inspektionssystem an das Kontrollzentrum im Fahrzeug angeschlossen.

Technische Systemdaten:

IBAK LISY

  • Einsatzbereich ab DN 200, Einfahrlänge in den Hauptkanal ca. 100 m, laterale Untersuchungslänge bis 33 m, ab DN 100
  • Länge/Breite/Höhe: ca. 1000/150/165 mm
  • Gewicht: 50-80 kg
  • Schutzart / Nenndruck: IP 68/0,2 bar
  • Klappstecker
  • Schwenkbereich: 240°, Neigebereich: 45°
  • Vorschubgeschwindigkeit: 2 m/min

IBAK LISY 150

  • Einsatzbereich ab DN 150, Einfahrlänge in den Hauptkanal ca. 100 m, laterale Untersuchungslänge bis 33m, ab DN 100
  • Länge/Breite/Höhe: 980/115/68 mm
  • Gewicht: 26 kg
  • Schutzart / Nenndruck: IP 68/1 bar
  • Drucküberwachung mit LCD-Anzeige und akustischem Warnton
  • Klappstecker
  • Schwenkbereich: 180°, Neigebereich: 45°
  • Vorschubgeschwindigkeit: 3 m/min
  • integr. s/w Kontrollkamera für Axialsicht

Zubehör

  • Radsätze / Luftreifen
  • Spülschlauch (LISY 150)
  • Farb-Kontrollkamera FK40C ab DN 300
  • Zusatzscheinwerfer ZSW 2.2/L ab DN 300

IBAK Satelliten-Spüleinheit

IBAK Satelliten-Spüleinheit (Spül-Zusatzpaket für LISY 150)

Zum Spülen und Inspizieren in einem Arbeitsgang.

Bestehend aus:

  • Spüldüse PHOBOS I
  • Spültrichter, Führungsfeder, 30m Spülschlauch
  • Zusatzkamerahalterung mit neuem Zusatzscheinwerfer
  • Anbausatz für die KUV2.3

IBAK ILP

Laser Profiler

  • Deformationsmessung im Kanalrohr
  • Analysesoftware
  • Aufzeichnung im MPEG Format
  • Genauigkeit 0,5%
  • MODULAR I und II kompatibel

IBAK ILP (Laser Profiler) erkennt und berechnet zuverlässig Deformationen im Hauptkanal. Ein Laser projiziert im Blickfeld der Kamera einen Ring auf die Rohrinnenwand. Diese Bilder werden digital im MPEG-Format aufgezeichnet. Die spezielle Auswertungssoftware errechnet aus den gewonnenen Daten ein digitales Profil und bereitet es graphisch auf. Verschiedene Laseradaptionen aus leichtem Kunststoff stehen für IBAK Schwenkkopfkameras zur Verfügung.

Technische Systemdaten:

  • Einsatzbereich ab DN 150 (ab DN 200 bei PANORAMO)
  • 180 Messungen je Profil
  • Aufzeichnung im MPEG Format Auswertung manuell und automatisch

Berechnung von

  • Querschnittsreduzierung
  • Prozentualer Deformation
  • Erosionsschäden
  • Auswaschungen

Erkennung von

  • Lageabweichungen
  • Abflußhindernissen
  • Unebenheiten nach Relining-Maßnahmen

IBAK IKAS 32

Teilnetze: Generieren/Verschieben/Drehen

Darstellung von Netzen mit Knickpunkten

GPS Funktionen
IBAK IKAS 32 Option Plan Komponente extended ist eine leistungsfähige Software-Erweiterung. Hiermit sind Darstellungen von Stammdaten als Kanalnetz, CAD Zeichenfunktionen, Digitalisierfunktion für Schacht-, Haltungs- und Leitungserstellung, Darstellungen von Lageplänen im Raster und Vektorformat, Import / Export der Zeichnungsformate (DXF, RLC, TIF, BMP, JPG und IZF) möglich. Der Bereich Teilnetz Verwaltung wurde integriert.

Features:

  • Teilnetz generieren / verschieben
  • Haltungen / Leitungen mit Knickpunkten
  • GPS Funktionen
  • Darstellung der Position über Gaus Krüger
  • Hybride Darstellung von Raster- und Vektorkarten
  • Hinterlegung von:
    • gescannten Karten
    • Luftbildern
    • Bitmaps, JPEGs
    • Vektorkarten (DXF, DWG
  • Automatische Verwaltung / Laden der zugeh. Hintergrundkarten
  • Einpassen, Laden und Löschen von Hintergrundkarten
  • Kartenübersicht
  • Digitalisieren von Haltungen / Leitungen
  • Verschieben von Schächten
  • Freisetzen von Texten
  • Zeichentool
  • Messfunktionen (Fläche / Strecke)
  • Bogenschlagmethode zur Hilfskonstruktion

Option Plan Komponente Extended

IBAK IKAS 32 Plan Komponente Extended wurde um einen leistungsfähigen Assistenten erweitert, mit dem nun auch Teilnetze speziell für den Hausanschlussbereich verwaltet werden können.

Die neue Plankomponente bietet einige nützliche Funktionen, um komplexe Verläufe von Hausanschlüssen (die sich oft noch in der zweiten Ebene verzweigen und nicht geradlinig verlaufen) darzustellen.

Anhand der Untersuchungseingaben stehen bei der Inspektion Kürzel für die Richtungsänderung des Kanals zur Verfügung (z.B.: Krümmer an Uhrzeigerposition 3 Uhr mit Bogen 45%). Aus diesen Angaben kann der Verlauf des Netzes bereits automatisch in CAD generiert werden. Diese Funktion steht auch für beliebig verschachtelte Hausnetze zur Verfügung. Mit einem Mausklick wird der gesamte "Leitungs-Baum" automatisch erzeugt. Als Referenz zum vorhandenen Hauptkanalnetz dienen die Bezugsdaten in dem Leitungsdatensatz. Ist die Haltungsnummer und der Abzweiger an Pos. xy in der Haltung bekannt, wird der "Leitungs-Baum" direkt an den gewünschten Abzweiger / Stutzen angebunden. Natürlich können diese Leitungsnetze auch manuell digitalisiert werden. Jeder vorher eingegebene Krümmer wird als Knickpunkt dargestellt. Damit wird eine Richtungsänderung der Haltung bzw. der Leitung mittels Knickpunkt definiert.

Darüberhinaus kann dieser "Leitungs-Baum" dann mit wenigen, einfachen Bedienungselementen, zum Beispiel mit einem gescannten Hintergrundplan, in Deckung gebracht werden. Dazu stehen Funktionen wie "Teilnetz-Drehen" und "Teilnetz-Verschieben" zur Verfügung.

Mit der Funktion "Teilnetz-Drehen" kann ein "Leitungs-Baum" angeklickt und über einen beliebigen Punkt gedreht werden.

Anschließend bietet die Funktion "Teilnetz-Verschieben" die Möglichkeit, diesen Strang dann frei zu verschieben. Dieser Strang kann an einen vorhandenen Abzweiger bzw. Stutzen, oder auch frei an eine Haltung angebunden werden, wobei der Abzweiger dann neu erzeugt wird.
Ein weiteres Feature bietet der Import von Datensätzen aus vorhandenen Haltungs- oder Leitungsuntersuchungen für neue, sich verzweigende Leitungen.
An bereits eingegebenen Abzweigern, bzw. Stutzen werden automatisch neue Leitungssätze erzeugt. Diese können dann einfach selektiert, inspiziert und danach für alle weiterverarbeitenden Schritte aufbereitet werden.
Untersuchungsberichte, Fotoprotokolle, MPEG-Videodateien etc. können mit einem Mausklick abgerufen werden. Natürlich stehen diese neuen Datensätze dann auch zum Digitalisieren im CAD zur Verfügung.
Nach dem Digitalisieren kann dann selbstverständlich ein Kanallageplan gedruckt werden, wobei die automatische Rahmen- und Legendenerstellung größtmöglichen Komfort bietet.

Report Viewer

Der IBAK Report Viewer ist ein leistungsstarkes Tool zum Anzeigen sämtlicher Daten aus einer Kanal-TV-Inspektion. Neben Berichten, Statistiken, digitalen Bildern und Kanalnetzplänen lassen sich MPEG und/oder PANORAMO Filme schnell und einfach sichten.

Die komplette Inspektion auf einen Blick

  • Übergabe aller Daten an den Auftraggeber
    • MPEG und PANORAMO Filme
    • Digitale Untersuchungsbilder
    • Berichte mit Inspektionsdaten, Fotos, Haltungsgrafiken, SchachtgrafikenStatistiken (Massen- und Videostatistik)
    • Kanalnetzpläne und Hintergrundkarten
    • Schneller Zugriff auf die vollständige Untersuchung
  • Platzsparende und einfache Archivierung
  • Einfaches Erstellen von lizenzfreien Kopien

Übersichtliche Strukturierung der Berichte

  • Leicht verständliche Baumstruktur
  • Eindeutige Symbolik
  • Umfangreiche Filterfunktionen
  • Übersichtliche Strukturierung durch Gruppieren nach speziellen Kriterien (z.B. Material, Straße...)

Schneller Zugriff auf Filme und Bilder

  • Filme werden einfach über die Inspektionsdaten aufgerufen
  • TIMECOD genaue Sprünge in einem Film
  • Filmpositionen über die Entfernungswerte der Stationen aufrufen
  • Eigenständiges "Befahren" von PANORAMO Filmen
  • Untersuchungsbilder unkompliziert über die Inspektionsdaten öffnen

Pläne im Report Viewer

  • Darstellung von Kanalnetzplänen und diversen Hintergrundkarten
  • Berichte aus dem Kanalnetzplan heraus aufrufen
  • Kanalobjekte im Plan suchen und markieren
  • Nachträgliches Ausblenden der Hintergrundkarten
  • Berichte aus dem Plan heraus drucken

Individuelle Ausgabe der Daten

  • Drucken der Berichte, Statistiken und Pläne
  • Exportieren der Berichte nach Microsoft Word, Excel und weitere Anwendungen

IBAK IKAS 32 NAVIGATOR

Eine Softwarelösung für die Kanal-TV-Inspektion der gesamten Grundstücksentwässerung mit automatisch erzeugtem georeferenzierten Lageplan.

Der IKAS 32 NAVIGATOR ist ein Assistent zur Erfassung von Richtungsänderungen des Leitungsverlaufs während der TV-Befahrung. Durch die optische Auswertung des Videobildes werden die vom Bediener zu machenden Angaben für Krümmer/Bögen durch einfache und schnell gesetzte Mausklicks ersetzt.

Mit dem NAVIGATOR-Assistenten und dem "Lagerichtigen Bild" der IBAK-Kameras erfolgt die Datenerfassung ohne zusätzlichen Zeitaufwand bei der Inspektion - und dies unabhängig von der individuellen Einschätzung durch den Bediener.

Alle gängigen Kodiersysteme (ATV- M143, ISYBAU01, DWA M149-2,...) verlangen diese Richtungsangaben, die bisher geschätzt werden mussten. Der Navigator-Assistent ersetzt die Schätzung dieser Angaben durch eine Auswertung des Videobildes. Zusätzlich wird die Richtungsänderung nicht nur im Uhrzeitschema (Kodiersysteme, mit 15° Bereichen), sondern auch in Gradgenauer Auflösung gespeichert.
Die so gewonnenen Richtungsdaten einer Leitung ergeben automatisch deren dreidimensionalen Verlauf. Über einen georeferenzierten Bezugspunkt lässt sich dieser Leitungsverlauf in einen Lageplan des Leitungsnetztes einpassen und ergänzt so den Inspektionsbericht.

Der Leitungsverlauf ergibt sich in wenigen Schritten:

  • Bediener fährt mit Kamera einen Krümmer/Bogen an
  • Kamera stellt automatisch lagerichtiges Bild ein
  • Mit einfachen Mausklicks im NAVIGATOR-Assistent Winkel und Richtung auswerten

Die IKAS 32 Plan Komponente generiert dann automatisch den Leitungsverlauf. Dessen dreidimensionale X, Y, Z- Koordinaten werden in der IKAS32-Kanaldatenbank gespeichert und können direkt an beliebige GIS-Datenbanken weitergegeben werden.

  • Option zu IKAS 32 mit Plan Komponente
  • Vollständige Integration in den IKAS 32 Analyse-Assistenten (IKAS 32 EDE-Betrieb)

  • Erfassung von Richtungsänderungen im Leitungsverlauf durch Videobild-Auswertung

  • Mit einfachen Mausklicks für:

    • Richtung im Uhrzeitschema

    • Winkel in Grad

  • 3D Verlaufsbestimmung ohne aufwendige Messtechnik im Kanalrohr

Wir haben den Durchblick

Rufen Sie uns an, wir informieren und beraten Sie gerne rund um das Thema TV-Kanalinspektion.Wir sind für Sie da!

0 71 38 / 96 03 - 0

Oder nutzen Sie unser Rückrufformular!

Zum Formular »